Kölle, ming Stadt am Rhing

"Mitglied der 4694217"

" Anna und der Kölscheklüngel "

Am 28. 03. 1902 wurde meine Mutter Anna Marie Dorweiler in Kerpen b/ Köln geboren.

 Die Dorweiler,s  1920 in Kerpen b/ Köln  Bach. 5 

 

 Anna Marie - Josef  und Sophie Dorweiler

 

 

 Meine Mutter  zum 70. Geburtstag in Burg b/ Magdeburg

 

1988 lebte ich in Gelsenkirchen, Gastronomie Gewerbe auf Kölscher Art.

Meine Mutter wohnte noch alleine in Köln Bickendorf Vogelsanger 334

 Sehr oft habe ich Sie in Köln, wegen dem Einkauf  und  der Versorgung usw. besucht.

 

Telefoniert haben wir Täglich des öfteren.

Aber am 06.09.1988 Morgens kein Zeichen von meiner Mutter.  

 

Meinem Benz 450SL habe ich einen goldenen Motor versprochen und es ging auf die Autobahn nach Köln Bickendorf.

Türe geöffnet rein.

Sie lag die Nacht über auf dem Boden, weil Sie am Abend gestürzt war und es nicht alleine schaffte wieder aufzustehen.

Sie war unterkühlt

Verständigte ich den Notarzt  und den Rettungswagen , die auch umgehend erschienen. Dem Arzt schilderte ich meine Situation der auch den Krankentransport sofort nach Bochum ins Krankenhaus dirigierte.

Alles war wieder ok.

 Sie lachte, wollte  zu mir nach Gelsenkirchen, aber Ihr Zimmer war noch nicht ganz fertig. denn Arbeiten musste ich auch noch. Am späten Nachmittag wurde ich telefonisch aus dem Schlaf gerissen.

Die Stationsschwester des Krankenhaus in Bochum 

Herr Klein bitte kommen Sie unverzüglich zu uns, Ihre Frau Mutter ist über einem Peter Millowitsch am erzählen. Ihr geht sehr schlecht, ist aber bei vollem Bewußt sein. Ich bin schnellstens zu Ihr . "Es muß raus" Ich kann es nicht mehr für mich Karamba Casino behalten und höre gut zu sagte Sie zu mir.

Die Krankenschwester die mit mir im Zimmer war schob mir den Stuhl herüber, ich bat Sie bei mir zu bleiben, was Sie auch einstimmte. ich sezte mich auf Ihr Bett hielt Ihre Hand wischte Ihre Tränen von den Wangen ab.

Anna Marie macht sich frei

Sie erzählte von Michael Desch " Opa Desch"  und sein Freund Peter Millowitsch. das ist Willy Millowitsch`´s  Vater dessen Schwester Lucy und Ehemann Josef  Haubrich auch Konrad Adenauer Küpper Liessen Blatzheim  Magda Schneider Wolters Junge und noch so so viele Namen Floßen es ging um Geld Geschäfte Ehre und, und, und. Mir  ist bekannt das ich als kleiner Junge ca.1953 bei Konrad Adenauer auf dem Schoß gesessen habe.  Aber ich kannte die Hintergründe nicht. Ich wusste meine Mutter. Schwester Elly und Schwager Otto Schneeklut hatten in Bonn die Kantinen zum Bau des Bundeshauses und Kanzleramt. Weiter in der Bonngasse 28-30 das Hotel Kölner Stuben.

 

 

Auf den Wänden war damahls ein Kölner Rosenmontagszug auf gemalt. Heute sind die Bauten getrennt, aber noch an den Speisekästen zu erlesen. "Kölner Stuben"

 

Auch ist mir bekannt

Das ich in meiner Jugend sehr viel in Lövenich  Vincenzalle 11 und Kölnerstr. 1 verbracht habe. Das ich bei Willy Millowitsch  zu Hause war. und warum  fragte ich Sie.

 

Ja da ist die Sache mit Willy 1943 bis 1944

 

Meine Mutter veränderte sich Körperlich und wurde sehr ruhig 

 

Ihre letzten Worte waren. 

Willy es dinge Bap un  dä weiß dat, jon zo em 

Willy Millowitsch ist mein Erzeuger, aber nie mein Vater.

 auch wenn ich von ihm sehr vieles an Gestiken habe,

 was ich nicht verleugnen kann.

Ich habe Ihn benachrichtigt das meine Mutter für immer eingeschlafen sei und den Termin der Beisetzung in Gelsenkirchen genannt.

Eine Junge Dame die ich nicht kannte habe ich  am Grab meiner    Mutter gesehen im linken Arm eingehängt,  Willy Millowitsch am Stock und die Tränen in den Augen.   Seine Worte zu mir.

Ich drehe grade Kommissar Kleefisch habe keine Zeit.  Ich bin der Meinung das Willy keine Gefühle zeigen konnte.

Selbst seine weiteren  4. Kindern haben sehr wenig Vater zu ihm gesagt. In der Öffentlichkeit war er der Kölsche Willy, zu hause konnte er manchmal ein Teufel sein, wie ich auch.

  

Sie sehn Ihr Letzte Foto zum 86 Geburtstag 1988

 

  Anna Marie Klein/ Berghoff geb. Dorweiler 

 

 

 

 geb. 28. 03. 1902 verstorben 16. 09. 1988

im  Krankenhaus Bochum,

         aber in meinem Herzen lebt Sie weiter.

 

 

 

Deine Enkelkinder Hans Walter – Peter – Michael und Dirk

Deine Urenkelkinder Fabian - Marie – Peter - Larissa 

Herzlichen Dank lieber "Heintje" Heinz Simon für deinen Gesang.

"Mutter Klein" So nannte Heintje Sie. 

Speedtest DSL 

www.ne-koelsche-jung-harry.de